Die Auftragsmörderin Kurzbeschreibung

In einer Welt im tiefen Mittelalter kreuzen sich die Wege Prinz Kareks und einer Mörderin. Eine Begegnung, die das Reich für alle Zeiten verändern könnte, wenn sie nicht den Auftrag hätte, ausgerechnet Prinz Karek zu töten ...

Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch.

Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche.

Im Königreich Toladar greifen viele Hände gierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig - bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in der sein Talent, die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.

 

Der Schwertmeister

 

Sie ist von allen bösen Geistern verlassen. Anstatt dem Prinzen die Kehle durchzuschneiden, lässt sie ihn einfach laufen. Und nun soll sie auch noch im Thronsaal vor König Tedore das Knie beugen. Nicht mit ihr. Niemals. Lieber stehend töten, als kniend leben.

 

Im Spätherbst seines Lebens, weit weg von der Heimat, geflohen vor seiner Schuld, ein verstorbener Sohn, eine verlorene Tochter, ein zerronnener Titel. Was bleibt, ist am Strand zu sitzen und die Wellen zu zählen. Doch dann erhebt sich der alte Schwertmeister und macht sich auf seine letzte große Reise.

 

Furchtbare Ereignisse führen zu furchtbaren Verlusten. Der Krieg zwischen Fürst Schohtar und König Tedore Marein spaltet das Reich. In einer Welt, deren tiefe Schatten wenig Raum für Licht lassen, beginnt der Überlebenskampf für Karek und seine Kameraden.

 

 

Die Sanduhr

 

Wie ist es dazu gekommen? Fünf Milchbärte kleben ihr an den Hacken wie Pferdemist. Auf einem Schiff mit einem Kapitän, dem nicht zu trauen ist. Auf einer Reise mitten ins Feindesland, in dem es von Halsabschneidern nur so wimmelt. Auf der Suche nach einer verlorenen Legende, die sich jeden Augenblick in Luft auflösen kann, wie ein Kamelfurz.

Furchtbare Ereignisse führen zu furchtbaren Verlusten. Der Krieg zwischen Fürst Schohtar und König Tedore Marein spaltet das Reich. In einer Welt, deren tiefe Schatten wenig Raum für Licht lassen, beginnt der Überlebenskampf für Karek und seine Kameraden.

Die Zeit schreit nach Veränderungen. Ein geheimnisvolles Pergament führt Karek und seine Gefährten endlich ans Ziel. Doch was sie dort vorfinden, kennt keine Gesetze, keinen Glauben, keine Gnade.

 

 

 

Die Myrnengöttin

 

 

Die Auftragsmörderin sehnt sich zurück nach Freiheit und Unabhängigkeit. Doch die Schatten der Vergangenheit, die Begegnungen der Gegenwart und die Aufgaben der Zukunft sind tödlicher denn je. Nicht nur ein alter Feind, ein kleines Mädchen und ein ganzes Volk zehren an ihren Kräften …


Auf Burg Felsbach findet Karek keine Ruhe. Der König kämpft gegen eine tödliche Krankheit, der schwelende Bürgerkrieg und die Unruhe am Hof sind kaum noch beherrschbar und dann machen seine Kameraden auch noch eine fürchterliche Entdeckung.

 

Kaum wieder zu Hause auf Burg Felsbach ruft eine unbekannte Welt nach Karek.
Gibt es die verschwundene Insel wirklich? Mit dieser Reise verlangt Karek seinen Kameraden mehr ab, als Freundschaft und Treue zu geben vermögen.

 

 

 

Der Seelenspeer

 

Wer Ruhe sucht, muss die Unruhe töten. Logisch. Sie macht sich auf den Weg zu ihrer Kindheit. Denn auch die Auftragsmörderin war einmal ein kleines Mädchen. Doch dann passiert ausgerechnet ihr dieser verhängnisvolle Fehler.


Die Hand des Schwertmeisters ballt sich zur Faust. Bevor sie in den Krieg zieht, sucht sie den magischen Speer. Ohne Vorwarnung stehen der Kleine und der Unscheinbare vor schier unlösbaren Aufgaben.

 

Die Welt Krosann blutet im Bürgerkrieg und beklagt Opfer. Der selbsternannte König Schohtar bedient sich Mächten, die stärker sind als der Tod.

 

 

 

Der Verräter

 

Ihre Vergangenheit – ein einziger Albtraum. Ein Blick in die Zukunft zeigt: Es geht noch schlimmer. Sie setzt alles dran, um diese zu verändern.


Der Prinz hat seinen Vater, seine Heimatburg, sein Land verloren. Reich ist er nur an Feinden. König Schohtars Übermacht stürmt die letzte Mauer. Dagegen helfen diesmal kein Artefakt und keine Magie.


Bolkan Katerron findet sich dort wieder, von wo er einst geflohen ist: mitten im Spiel von Mord, Macht und Verrat.

 

Eines der mächtigsten Heere in Krosanns Geschichte rollt auf Kareks letzte Zuflucht zu. Die Hand des Schwertmeisters sucht hinter Winterbrücks Mauern verzweifelt nach einem Ausweg.